Startseite Baby Familie Lernen / Schule Spielen Kindermode Kinderzimmer Teenager Urlaub Impressum

Die Teenager-Zeit - eine anstrengende aber wertvolle Lebensphase

Was ist das für ein Haushalt, in dem Türen knallen, Eltern die Sprache ihrer Kinder nicht mehr verstehen und mindestens zwei Stunden pro Tag das Telefon besetzt ist? Ganz einfach: Ein Haushalt in dem mindestens ein Teenager in der FamilieTeenager in der Familie zu haben ist nicht immer leicht
Foto: © toolklickit
Teenager wohnt. Die Phase der Teenager-Zeit ist die der Abgrenzung und des schrittweise Erwachsenwerdens. Bereits im Alter von zwölf Jahren beginnen Jugendliche, vieles in ihrem Leben zu verändern. Über mehrere Jahre entwickeln sie sich zu Erwachsenen. Auf ihrem Weg dahin fordern sie viel Geduld, Humor und Durchhaltevermögen von ihren Eltern ein, testen immer mehr Grenzen aus und brauchen noch mehr Vertrauen und Liebe als bisher - auch wenn dies nicht immer offensichtlich ist.

Eltern merken, dass ihre Kinder Teenager werden, in dem sie eine plötzliche Wandlung an ihnen wahrnehmen. Binnen weniger Wochen verändert das eigene Kind nicht nur sein Aussehen und die Kleidung, auch der Freundeskreis und die bisherigen Interessen gehen in andere Richtungen. Nicht immer gefallen diese den Eltern. Konflikte sind vorprogrammiert. Hinzu kommen noch die körperlichen Veränderungen der Kinder, die nun immer mehr Züge von Erwachsenen annehmen.

Teenager kapseln sich nach und nach von ihren Eltern ab. Auf einmal ist die Zimmertür immer geschlossen. Eintreten sollte man nur nach einem Anklopfen und der Aufforderung, dass Zimmer zu betreten. Laute Musik dröhnt den Eltern in den Ohren - selbstverständlich sind dies aus Prinzip Töne, die zu dem Musikgeschmack der Eltern in völligem Kontrast stehen. Eltern fällt es schwer zuzusehen, wie binnen kürzester Zeit aus einem Kinderzimmer ein Jugendzimmer wird, indem alle Barbies, Rennautos und Kuscheltiere aus ihm verbannt werden.

Das Verhalten der Teenager bringt viele Eltern an den Rand der Verzweiflung. Nur zu oft vergreifen sich Teenager im Ton, verheimlichen wichtige wie auch unwichtige Dinge vor ihren Eltern und bringen plötzlich schlechte Noten aus der Schule nach Hause. Und die Eltern sehnen sich in Zeiten zurück, in denen eine Umarmung noch nicht peinlich war und es auch kein Verbrechen war, das Outfit des eigenen Kindes zu kritisieren. Ein Trost bleibt. Teenager sind die eigenen Kinder nur ein paar Jahre - auch diese Phase geht mit viel Humor, Geduld und Liebe zu Ende.
Text: C. D.

Tipps für Eltern und Teenies:
- Das Jugendzimmer einrichten [BALD]
- Kleidung für Teenager [BALD]
- Pubertät bei Mädchen [BALD]
- Pubertät bei Jungen [BALD]
- Der erste Freund / Die erste Freundin [BALD]